Bilder des Juli..

IMG_0579 Und weiter gehts. Der aktuelle Monat war für meinen Geschmack zwar teils doch etwas zu heiß, dennoch hat das Wetter weiterhin zum stromern animiert. :o)

Und wie viele, fotogene Örtlichkeiten man direkt auf der Nase haben kann, ohne es zu wissen, überrascht doch sehr. Da fährt man kilometerweit um besondere Plätze zu finden, und braust an genau denen immer und immer wieder vorbei. Albern. ;o)

Aber nun zu den Bildern..

 

Die folgenden Aufnahmen entstanden am Abend des 1. Juni, eigentlich hatte ich keine Lust mehr was zu unternehmen, aber gezogen hats mich doch in eine mir bis dato unbekannte Ecke. War eine gute Entscheidung. Die Pappel-Samen, die wie glänzende Punkte auf dem Weizen lagen, machten das 'Weizen-Meer' perfekt.. :o)

 

Am Morgen darauf begab ich mich noch einmal dorthin, um die Szenerie mal in einem anderen Licht zu betrachten - das Ganze dann zusätzlich ohne Hitze. Der Ausflug in Schwarz-Weiß (Käferchen im Landeanflug) stellt hierbei meinen Liebling dar. Die Mühle nahm ich auf dem Heimweg noch mit, das Licht fiel einfach super..

 

Der 4. Juli beginnt mit zerknirschten Schnuten.. da wächst dem armen Bäumchen was aus der Nase und er kann sich nicht einmal kratzen. Und wenn man Teddys traurigen Blick aus dem Fenster betrachtet, kann man nur hoffen, das der Kleine irgendwann mal andere Orte zu sehen bekommt. Das mit Graffiti verschönerte Schaufenster hat es mir ebenfalls angetan - eine wirklich tolle Arbeit. Die hungrige Springspinne rundet das Mahl ab.. :o)

 

Tag Fünf und Acht des Monats brachten neben Windrädern am Abend ein Schnecken-Häuschen mit hübschem 'Hänge-Garten' drum herum. Der Neunte galt dann ganz meinem Katerchen, das sich fröhlich der Sonne hingab und sich offensichtlich wohl -und wie ein Löwe- fühlte.:o))

 

Am zehnten Tag standen ganz besonders kleine Wolken am Himmel und der Sonnenuntergang schien nett zu werden. Ich beschloss kurzerhand noch schnell 'ne Runde zu drehen und einen guten Blick auf 'Klara' zu erhaschen. Und ich meine, ich hatte dabei viel Glück. Nur muss man -halb auf der Straße sitzend- ziemlich gut aufpassen, nicht überrollt zu werden, während man gebannt von der Schönheit der Natur gekitzelt wird. Positiven Beitrag noch für das Pärchen auf Fahrrädern, die für mich anhielten um mir nicht ins Bild zu fahren. Das war zwar nicht nötig, aber ich fand das nett. :o) Achja, die Bilder - da sindse. Ich nenne diese Reihe 'Energetisiert'..

 

Und mit diesem hübschen, gestern geschossenen Tagpfauenauge schließe ich den Monat erstmal ab und wünsche einen schicken Abend. Grüße, Blarksel / Kai

Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebookshare on TumblrPin on Pinterest

Kommentar schreiben