Honigwasser hilft.. :o)

Aus gegebenem Anlass hier ein etwas älteres Video, das einen Marienkäfer zeigt, der von mir mit Honigwasser aufgepäppelt wurde. Im Anschluss putzt sich der Lütte ausgiebig seine Zuckerschnute.

Ohne Knabberei wäre er damals vermutlich nicht über den Winter gekommen. Und wer hier und da mal einen Punktierten herumkrabbeln sieht, der kann ihm mit dieser Süßspeise vllt. eine kleine Freude machen. Wie man das bewerkstelligt, siehe hinten dran.. :o))

.:|Zum Honigwasser: Ein Teelöffel Honig und drei Teelöffel warmes Wasser werden ganz simpel miteinander vermischt. Diese leckere, süße Speise für Käferlein und andere Insekten wird idealerweise einen Zentimeter als Tropfen vor dem Krabbeltier abgesetzt. Es sollte sich dann von selbst schon auf den Weg zur Quelle machen.

Manche Marienkäfer (kommt wohl auf die Art an) mögen auch frisch geschnittene Apfelstücke, von denen sie den Saft 'schlürfen'. Einfach mal ausprobieren oder beides anbieten. Ich persönlich denke aber, Honigwasser ist gesünder und sehr viel nahrhafter als das olle Fallobst. Mir schmeckts.. :o)

Wichtig ist nur, die Tiere nach dem Fresschen wieder an einen kühlen Ort zu verfrachten, damit sie dort ihren 'Winterschlaf' weiterhalten können.

Liebe Grüße,
Blarksel / Kai

Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebookshare on TumblrPin on Pinterest

Kommentar schreiben