Vielleicht morgen..

Geduld gilt als eine Tugend; munkelt man hinter hervorgehaltener Hand.

Doch so langsam beginnt selbst das Stahlseil, mit dem ich von Mutti Natur aus gesegnet wurde, zu zerböseln; wenn ich daran denke, dass meine Kamera nun schon seit fast drei Monaten irgendwo im Service verschollen ist, nur um zwei Objektive abgleichen zu lassen.

Vor einer Woche kam ja immerhin die Nachricht, dass das Objektiv Nummer eins fertig und zur Abholung bereit wäre - sinnvoll, ohne Kamera.

Schlimm wird das Ganze eigentlich nur, wenn man ans bevorstehende Wochenende denkt und weiß, das es sehr schön und warm werden soll. Andererseits gibts da noch die olle, mit Schwarzweiß-Film ausgestattete Rollfilm-Kamera, mit der man sich mal auf Tour begeben könnte, bevor auch dieser vergammelt.

Ich seh's weiterhin positiv und sage mir jeden Tag: Viellicht ja morgen!

Passend hierzu ein gleichnamiges Stück von den Stereophonics.. kommt gut ins Wochenende und freut euch des Wetters.. :o))

 

Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebookshare on TumblrPin on Pinterest

Kommentar schreiben