Noch 'ne Woche gute Laune..

..hört das denn nie auf!?

Es heißt also auch dieses Mal wieder: rein ins 'Vergnügen'. In Verbindung mit immer kühleren und dunkleren Tagen gemixt, verspricht mir das keine große Motivation. Damit die Trantüte aber nicht ganz so schnell hervorbrechen kann, gibts -wie schon beim letzten Mal- wieder eine Ladung Musik in die Ohren geschoben. Die steht diesmal ganz im Zeichen der 70'er Jahre.

Ich wünsche einem jeden Leser / Hörer eine grandiose Zeit - kommt gut durch! ;o)

mehr auf die Ohren gibts hier.. ;o)

Everybody wants to rule the world..

Davon abgesehen, dass das auf einen gewissen Haufen von Degenerierten natürlich zutrifft; erst heute bin ich über diese 12"-Version von Tears for Fears' gleichnamigem Song gestolpert. Und damit der Staub hier nicht gänzlich zum liegen kommt, packe ich das Stück mal rein - vielleicht tanzt er zum Fenster wieder raus.. ;o)

Ein schönes Wochenende gewünscht,
Kai

Schreibwut mit Ohrigami..

Da ich mich gerade meiner Schreibwut ergebe und den einen oder anderen alten Text zwecks Vertonung überarbeite, lege ich hier mal ein bisschen Musik nach, die ich dabei höre.. die Ohren sind dabei für besseren Hörgenuß in Richtung der Lautsprecher zu falten. ;o)

Damit einen netten Abend gewünscht,
Blarksel / Kai

2o17 - Zweitausendsiebzehn?!

Muss man sich mal vorstellen! Einfach so steht die Zweitasusendsiebzehn vor der Tür und hämmert energisch dagegen. Da fragt man sich, wohin die 2o16 schon wieder gegangen ist, die bis eben noch in der Küche Kaffee ansetzte. ;o)

Wie dem auch sei: ich wünsche Jedem da draußen einen ruhigen, freundlichen und vor allem kopfschmerzfreien Start ins neue Jahr. Lasst euch nicht unterkriegen. o/

Und für die vom Kopfschmerz- und Stress geplagten gibts ein angenehm stilles Stück Musik zum Entspannen.

Panta Rhei,
Blarksel / Kai

 

Schöne Festtage! c|:o)

Hier eine Playlist mit Weihnachts-Musik, die ich mag..

Das Jahr neigt sich also schon dem Ende und vieles ist passiert. Schöne Dinge, aufregende Momente, nicht so tolle Sachen. Aber so läufts, ohne Fehler/Rückschläge kann man keine Erfahrungen machen. Und solange man seiner Intuition folgt, macht man ohnehin nichts falsch. Jeder Schritt ist damit einer in die richtige Richtung. Also Ärmel hochgekrämpelt und fleißig weiter man selbst sein. Eines Tages werden wir wissen, wofür es gut war.

Alles fließt!

Ich wünsche jedem Leser da draußen eine angenehme Zeit und besinnliche Stunden im Kreise der Lieben! Und wenn es auch nur drei Tage sind, so hat dieser Planet doch auch einmal etwas Ruhe verdient. Genießt und spürt die Stille; lasst euch die Leckereien schmecken und löst euch am besten noch vom Materialsmus. Mhhh, und auch gleich noch vom Fernsehen.. ;o)

Mit herzlichem Gruß,
der Blarksel / Kai

Massive Attack meets The Beatles..

Es ist unglaublich, wie man unterschiedliche Musik-Epochen / Stil-Richtungen verheiraten kann, um ein noch erstaunlicheres Werk daraus zu kreieren. Ein Ebensolches ist zBsp. die Verschmelzung der beiden Titel 'Golden Slumbers' (Beatles) mit 'Teardrop' (Massive Attack)..

Zum ersten Mal über diese MashUp's gestolpert bin ich gestern, als ich AC/DC's 'Thunderstruck' mit 'Ghostbusters' (Ray Parker Jr.) verquickt sah - und das war so grandios, das ich mich weiter umsehen musste. Erstaunlich, was man heute alles finden kann - fernab vom ermüdenden Einheitsbrei des Radio-Gedudels, das immer gleich klingt.

Das eben erwähnte 'Thunder-Busters' gibts -neben einiger anderer tollen Msichungen (BeeGees & Pink Floyd sowie Billy Idol & George Michael)- unten dran: Hier entlang..