Blarksel.com

Fotografie, Technik und'n bisschen Leben

Schlagwort: doityourself

Basteln für die Mietz: Schmusehöhle aus Karton

Wir haben Ende November und die Weihnachtszeit rückt näher. Für mich ergibt sich damit kein besonderer Grund für einen Kaufrausch, da ich nur meinem Katerchen verpflichtet bin.

Ohnehin habe ich mein rotschopfiges Fellknäuel schon mit einem frühzeitigen Geschenk erfreut: eine kleine Schmusehöhle samt 'Terrasse', bestehend aus Karton und Überresten selbstklebenden Dämmvlies' (aus dem Soundbereich), das ursprünglich im Auto eingesetzt wurde.

Da ich finde, dass mir das Ganze gut gelungen ist, packe ich hier mal eine kleine Bilderreihe rein, die den Ablauf schildert. Frei nach Jean Pütz: 'Isch han' dat hier schomma vorbereided!' ;o)

Neben Karton und dem Dämmstoff, der keinen großen Eigengeruch haben sollte, brauchts eigentlich nur noch eine Schere und Klebeband. Natürlich sollte man sich auch etwas Zeit nehmen; wer gekonnt mit den Fingerchen ist, wird in etwa einer oder anderthalb Stunde fertig sein. Kommt noch etwas Perfektionismus und/oder Liebe hinzu, vielleicht ein bisschen länger. ;o)

Hier also unser Ausgangsmaterial:

Schritt #1:
Los gehts erstmal mit dem Karton, klar. Der sollte natürlich groß genug für euren Tiger sein. Und damit der auch reinkommt, braucht das Heim auch eine Tür. Ob nun rund oder eckig, ist freigestellt. Nur hängen bleiben sollte Kätzchen nicht. Also wird mit der Schere die Tür reingeschnippelt.

Schritt #2:
Anschließend wird das Vlies zurecht geschnitten und der Karton damit ausgekleidet - wichtig hierbei ist, nur die querliegenden (kurzen) Klappen bis zum Rand zu bekleben bzw. zu verkleiden. Die langen Klappen des Kartons bleiben frei, da der Karton sonst nicht mehr zu geht. Wir polstern natürlich auch alle anderen freien Stellen noch mit dem Vlies.. schon schön schmusig. ;o)

Schritt#3:
Ist das Innenleben so weit gepolstert, kümmern wir uns jetzt um die beiden noch übrigen Klappen. Hier benötigen wir lediglich einen Streifen in der Breite des Abstandes, den die kleinen Klappen beim Schließen hinterlassen. Damit lässt sich das Häuschen dann auch ohne Probleme 'bedachen' - und das Kätzchen kann später nicht mit dem Köpfchen gegen die 'Decke' stoßen. ;o)

Schritt #4.1:
Wir prüfen nun noch einmal, ob das Ganze passt, das Vlies überall richtig klebt und bessern bei Bedarf noch einmal Freiräume aus. Gibt es dann keine Probleme weiter, können wir den Karton schließen/zukleben und haben die kleine Behausung für die Mietze bezugsfertig gemacht. ;o)

Schritt #4.2:
Ich hatte ursprünglich nur vor, das Innenleben des Kartons zu verkleiden, hatte aber noch so viel Vlies über, dass ich mich dazu entschloss, das Eigenheim komplett damit zu bekleben und auch gleich noch die 'Terrasse' anzubauen.

Nun kann mein Rotschopf nicht nur drinnen seine Ruhe haben sondern auch oben drauf verweilen, was er wesentlich öfter tut. Vielleicht bekommt er bald noch ein oder zwei Fenster rein - mal schauen.

Ich hoffe, diese kleine Anleitung animiert zum nachmachen - und dabei wünsche ich viel Spass. Euer Fellknäuel wird das sicher auch mögen. ;o)

Lieben Gruß und schöne Zeit,
Blarksel / Kai

Repairing the card reader on Canons EOS 7D

Already two 7D's landed on my table, who had obviously defective card readers. On closer inspection, it turned out that the pins were bent by inserting the cards with too much force and thus triggered a short circuit, which prevented a smooth function and led to the error 'No access to memory card'.

So I sat down and tried to fix it. And in both cases, the procedure was a complete success. Pins just bent and available in full length, the cameras work well again.

Greetings,
Blarksel / Kai

Update: Reparatur des CF-Slots an Canons EOS 7D

Nachdem ich vor einiger Zeit das Video zur EOS 7D und ihrer Kartenleser-Problematik veröffentlichte, bekam ich hier und da berechtigte Kritik ob der fehlenden Infos, wie man es denn nun bewerkstelligt, die Pins halbwegs gerade zu bekommen.

Weil ich das nachvollziehen kann und tatsächlich völlig vergessen habe, das Ganze damals näher zu beleuchten, gibts nun ein Video mit Tipps zur Arbeit an den Pins und worauf man evtl. achten muss, wenn man sich an die Reparatur wagen möchte. :o)

 

Reparatur des CF-Slots an Canons EOS 7D

'..Kein Zugriff auf Speicherkarte möglich..'

Update!

Weil danach gefragt wurde, gibts nun ein Video mit Tipps zur Arbeit an den Pins und worauf man evtl. achten muss, wenn man sich selbst an die Reparatur wagen möchte. :o)

Schon zum zweiten Mal landete eine 7D bei mir, die offensichtlich ein defektes Compact Flash-Modul hatte. Bei genauerer Betrachtung stellte sich dann heraus, dass sich die Pins des Lesers (wohl durch Einschieben der Karten mit zu viel Kraft) verbogen und damit einen Kurzschluss ausgelöst hatten, der eine reibungslose Funktion verhinderte und zum Fehler 'Kein Zugriff möglich' führte.

Also habe ich mich mal hingesetzt und versucht, das Ganze zu reparieren. Und in beiden Fällen war der Eingriff ein voller Erfolg. Pins gerade gebogen und in ganzer Länge verfügbar, tun die Kameras nun wieder anstandslos ihren Dienst. Das war ein Anreiz für mich, einen der Eingriffe zu filmen und ein bisschen was dazu zu sagen. Ein recht schneller und nicht sonderlich schwieriger Weg für jene, die auch nur ein wenig technikaffin sind und mit einem Schraubendreher umgehen können.

Disclaimer: Für etwaige Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung entstehen können, ist der Klabautermann haftbar zu machen! :o))