Im Jetzt..

Die liebe Zeit..

..wie viel davon heute darauf verschwendet wird, über Zukunft oder Vergangenheit nachzugrübeln - anstatt sich auf den Moment einzulassen.

Das folgende Bild soll dabei das 'Zwischendrin' symbolisieren. Es zeigt zwei Rapsfelder. Verwendet habe ich eine Brennweite von 250mm (effektiv 400mm) und die Blende von f5.6. Dabei lässt die Kompression den Hintergrund näher erscheinen und die Unschärfe (nicht nachbearbeitet) verleiht dem Ganzen zusätzlich etwas Mystisches.

Es scheint, als stünde man in der sprichwörtlichen Wüste - irgendwo im Nirgendwo.
Dabei ist es nur der Augenblick, der weder Zurück und Vorwärts kennt. ;o)

Jetzt.. | ..Now

Da ist keine Zukunft, keine Vergangenheit.
Nur der Augenblick, in dem du lebst und um den alles herum verblasst. Jetzt.

 

Einen schönen Sonntagabend,
Blarksel / Kai

Fading | Verblassend

Endlich wirds warm - ich taue auf! Daher brauchte es gestern auch nicht viel, um ein schönes Bild zu zaubern - bzw. Zeuge dieses Moments zu werden.

Ein bisschen Wiese mit langen Grashalmen, etwas Sonnenschein, der eine Lichtung im Hintergrund erhellt und natürlich die Lust dazu, sich zu den Krabblern am Boden zu gesellen; um schließlich aus einem kleinen Blatt ein 'gewaltiges' zu machen.

Resultat ist mein erstes Bild im 16:9-Format:

Bild eines Grashalmes vor verschwimmendem Hintergrund

Damit einen schönen Abend,
Blarksel / Kai

Tommy und Waldo wünschen frohe Ostern!

Tommy Tumor and Waldo Wart 1 Es passiert immer wieder mal etwas Furchtbares in der Küche, so auch mir. Ganz besonders bei mir. Aber lasse ich mich davon beeindrucken? Nö! -- Was ist passiert?

Eier wollte ich färben. Ein hübsches kleines Ensemble in Verbindung mit Grünpflanzen wollte ich erschaffen. Und was geschah? Fast alle Ovale aufgeplatzt, die Farbe hält kaum und sieht hässlich aus.

Erster Gedanke: weg mit dem Zeug, kannste alles vergessen - das Projekt ist gescheitert. Ein zweiter Gedanke machte mir aber klar: selbst aus dem Gekröse kannste noch was zaubern!

Also darf ich nun freudig vorstellen: Tommy Tumor und Waldo Warze.
Sie und meine Wenigkeit wünschen jedem Leser ein schönes, feundliches Osterfest. ;o)

Grüße,
Blarksel.. o/

Hier geht's zum Video

Tamron 90mm f2.8 Di VC USD Makro - Photo-Test

Im Mai 2o16 wars, als ich meine erste Bekanntschaft mit dem 90mm Makro-Objektiv von Tamron (Modell 272E) machte und mit Freude über den Ausflug mit ihm berichtete (Klick mich!). Seitdem ist eine Weile vergangen. Der Nachfolger (Modell F004) hat sich allerdings schon wenige Monate nach diesem ersten Beitrag in mein Gepäck geschlichen. Warum? Nicht etwa, weil mir die Bildqualität missfiel. Bevor ich aber fortfahre, gibt's das Testvideo:

Hier gehts weiter..

Vielleicht morgen..

Geduld gilt als eine Tugend; munkelt man hinter hervorgehaltener Hand.

Doch so langsam beginnt selbst das Stahlseil, mit dem ich von Mutti Natur aus gesegnet wurde, zu zerböseln; wenn ich daran denke, dass meine Kamera nun schon seit fast drei Monaten irgendwo im Service verschollen ist, nur um zwei Objektive abgleichen zu lassen.

Vor einer Woche kam ja immerhin die Nachricht, dass das Objektiv Nummer eins fertig und zur Abholung bereit wäre - sinnvoll, ohne Kamera.

Schlimm wird das Ganze eigentlich nur, wenn man ans bevorstehende Wochenende denkt und weiß, das es sehr schön und warm werden soll. Andererseits gibts da noch die olle, mit Schwarzweiß-Film ausgestattete Rollfilm-Kamera, mit der man sich mal auf Tour begeben könnte, bevor auch dieser vergammelt.

Ich seh's weiterhin positiv und sage mir jeden Tag: Viellicht ja morgen!

Passend hierzu ein gleichnamiges Stück von den Stereophonics.. kommt gut ins Wochenende und freut euch des Wetters.. :o))

 

Der gestiefelte Kater..

Gestern zum Abend hin ein wenig spazieren, bot sich mir auf halbem Wege das Bild eines gestiefelten Käterchens. Ansonsten rot, trug er weißes Fell an den Beinen, was den Eindruck von Stiefelchen machte. Das Kerlchen schlenderte auf einer der weißen Begrenzungslinien eines Rad- bzw. Fußgängerwegs entlang und hielt hier und da an, um rechts und links nach dem Rechten zu sehen. Es fehlt nur noch das Hütchen; dann wäre er komplett. ;o)

Einige dieser Momente in den folgenden Bildern. Und damit auch einen schönen Start ins Wochenende gewünscht.

Eine schöne Zeit,
Blarksel / Kai

.:Augenblicke - Ausstellung in Altenburg:.

Austellung Augenblicke Altenburg Falter auf einer Blume Makroaufnahme

Es ist geschafft.. die erste, eigene Ausstellung steht. Sie ist zwar nicht besonders groß, doch ist es ein schönes Gefühl, sie allein auf die Beine gestellt bekommen zu haben. Und damit ist zugleich auch die Anspannung der letzten Wochen verschwunden.

Die ersten Probleme bei Lieferung der Bilder, das Paket, das gar nicht erst kommen wollte; alles vergessen. Jetzt erst einmal durchatmen zu können, ist besonders schön. ;o)

Aber worum gehts in der Austellung? Sie trägt, wie im Titel zu lesen, den Namen Augenblicke.
Gezeigt werden hauptsächlich Bilder, die entschleunigen; ein Kosmos der Stille in der Lautheit unserer Gesellschaft.

Wo findet sie statt: Sparkasse in der Wettiner Straße 1, o46oo Altenburg

Öffnungszeiten: wochentags von 9-13:oo Uhr und 14-16:oo Uhr
dienst- und donnerstags zusätzlich 14-18:oo Uhr

Wer mag, den lade ich herzlich dazu ein, sie sich anzuschauen.
Natürlich liegen auch Knabbereien bereit. ;o)

 

 

 

Canon EF 50mm f1.8 II - Photo & Video Test

Einige Zeit ist's schon her (2o13), das ich ein Video zur 50mm-Linse aus dem Hause Canon machte. Seitdem nutze ich das 'Nifty-Fifty' ganz gerne für Portraits und auch zum Filmen; bin bis heute auch weiterhin sehr zufrieden.

Die eher billige Bauart dieses Objektives wird durch eine wirklich gute Bildqualität und äußerst Portemonaie schonenden Preis wieder wettgemacht. Wer nicht so viel auf der hohen Kante zu liegen hat und eine günstige Linse sucht, die gleichzeitig tolle Bilder liefert, ist mit dem 50mm f1.8 II gut beraten.

Das Objektiv bei Amazon: Klick mich!

Honigwasser hilft.. :o)

Aus gegebenem Anlass hier ein etwas älteres Video, das einen Marienkäfer zeigt, der von mir mit Honigwasser aufgepäppelt wurde. Im Anschluss putzt sich der Lütte ausgiebig seine Zuckerschnute.

Ohne Knabberei wäre er damals vermutlich nicht über den Winter gekommen. Und wer hier und da mal einen Punktierten herumkrabbeln sieht, der kann ihm mit dieser Süßspeise vllt. eine kleine Freude machen. Wie man das bewerkstelligt, siehe hinten dran.. :o))

Hier gehts weiter..