Synkronisiert..

Da sitzt man den lieben langen Tag an einem Projekt und tippt Texte von einem Vordruck ab, um sie in HTML-Formen zu pressen, freut sich schließlich darüber, nur noch einen Datensatz vor sich zu haben und wird just in dem Moment vom Chef gefragt, warum es denn eigentlich den ganzen Tag so laut von meiner Tastatur her klimpert.

Während das Fragezeichen in meinem Kopf größer wird und mich eine böse Vorahnung überkommt, spricht er aus, was ich mir nicht denken konnte: "Haben Sie das alles mit der Hand abgetippt? Wieso haben Sie denn die PDF im Projektordner nicht genutzt, in der alle Texte enthalten waren?"

Nach einem kräftigen Handschlag gegen die eigene Stirn und einsetzendem Lachflash mit den Kollegen, habe ich es mir schon aus Prinzip nicht nehmen lassen, den letzten Datensatz auch noch von Hand zu übertragen - pfff! Das Leben ist witzig, man muss es lieb haben. ;o))

Und nachdem auch die teils durch Wirbelwind Friederike abenteuerlich gewordene Heimfahrt überstanden ist, werde ich mich beruhigenden Tönen von Synkro hergeben.
Wunderbare Werke, die wohltuend auf mich wirken; mich 'synkronisieren'..

Einen wohligen Abend,
Kai

Mehr Synkro? Hier entlang..

Entspannung: Einfach Schnurren..

Wer Katzen kennt, weiß, das deren Schnurren nicht nur ein Zeichen von Wohlbehagen darstellt sondern auch positive, heilsame Eigenschaften auf Menschen zu haben scheint. Mein Katerchen fühlte sich jedenfalls gut; sein inbrünstiges Wohlfühlkonzert (Video gehört nicht zum Ton, dient hier lediglich der Untermalung) gibts nun hier. :o)

Eine knapp dreißigminütige Schleife ist außerdem zu finden in den Downloads.

Damit einen schönen Sonntag,
Blarksel / Kai