Reparatur/Austausch des CF-Slots an der EOS 7D

'..Kein Zugriff auf Speicherkarte möglich..'

Schon zum zweiten Mal landete eine 7D bei mir, die offensichtlich ein defektes Compact Flash-Modul hatte. Bei genauerer Betrachtung stellte sich dann heraus, dass sich die Pins des Lesers (wohl durch Einschieben der Karten mit zu viel Kraft) verbogen und damit einen Kurzschluss ausgelöst hatten, der eine reibungslose Funktion verhinderte und zum Fehler 'Kein Zugriff möglich' führte.

Also habe ich mich mal hingesetzt und versucht, das Ganze zu reparieren. Und in beiden Fällen war der Eingriff ein voller Erfolg. Pins gerade gebogen und in ganzer Länge verfügbar, tun die Kameras nun wieder anstandslos ihren Dienst. Das war ein Anreiz für mich, einen der Eingriffe zu filmen und ein bisschen was dazu zu sagen. Ein recht schneller und nicht sonderlich schwieriger Weg für jene, die auch nur ein wenig technikaffin sind und mit einem Schraubendreher umgehen können.

Disclaimer: Für etwaige Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung entstehen können, ist der Klabautermann haftbar zu machen! :o))

Fading | Verblassend

Endlich wirds warm - ich taue auf! Daher brauchte es gestern auch nicht viel, um ein schönes Bild zu zaubern - bzw. Zeuge dieses Moments zu werden.

Ein bisschen Wiese mit langen Grashalmen, etwas Sonnenschein, der eine Lichtung im Hintergrund erhellt und natürlich die Lust dazu, sich zu den Krabblern am Boden zu gesellen; um schließlich aus einem kleinen Blatt ein 'gewaltiges' zu machen.

Resultat ist mein erstes Bild im 16:9-Format:

Bild eines Grashalmes vor verschwimmendem Hintergrund

Damit einen schönen Abend,
Blarksel / Kai

K&F Concept Foto-Rucksack "Large"

Die Frage nach dem geeigneten Behältnis für sein Kamera-Equipment stellt sich dann, wenn ausgerechnet das Utensil, welches man gerade braucht, aus Platzgründen nicht dabei ist oder allein der Gedanke an das zusätzliche Gewicht die Schweißperlen auf die Stirn zaubert.

Diese Gedanken hatte ich schon mehrmals. Ich konnte mich aber immer wieder darum winden, indem ich mir sagte, dass das alles garnicht so wichtig ist; weil ich für Makros und ein bisschen Landschaft nicht viel brauche. Beim Blick auf die ständig gespannte und auf den Schultern zunehmend stärker drückende Kameratasche wurde ich mir aber schnell bewusst darüber, dass das auf Dauer so nicht weitergehen kann.

Also habe ich mich umgesehen und nach langem Hin und Her für einen Rucksack aus dem Hause K&F Concept entschieden, der mir in Zukunft Gesellschaft leisten wird.

Hier gehts weiter | zum Video:

Tamron 90mm f2.8 Di VC USD Makro - Photo-Test

Im Mai 2o16 wars, als ich meine erste Bekanntschaft mit dem 90mm Makro-Objektiv von Tamron (Modell 272E) machte und mit Freude über den Ausflug mit ihm berichtete (Klick mich!). Seitdem ist eine Weile vergangen. Der Nachfolger (Modell F004) hat sich allerdings schon wenige Monate nach diesem ersten Beitrag in mein Gepäck geschlichen. Warum? Nicht etwa, weil mir die Bildqualität missfiel. Bevor ich aber fortfahre, gibt's das Testvideo:

Hier gehts weiter..

Sigma 17-50mm f2.8 EX DC OS HSM - Photo & Video Test

Noch nicht so lange her, dass ich mir eine neue, lichtstarke Linse aus dem Hause Sigma gönnte. Das 17-50mm f2.8 EX DC OS HSM deckt dabei genau den Brennweitenbereich für mich ab, den ich zum einen für Landschafts-Fotografie (17-24mm) wie auch Videodrehs (35-50mm) und auch Portraits benötige. Die Offenblende von f2.8 erlaubt dabei tolle Freistellungen und ein angenehmes Bokeh selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen. Das bedeutet natürlich auch bessere Endergebnisse, da man die ISO nicht schon frühzeitig hochdrehen muss, was sich in rauschärmeren Bildern/Videos bemerkbar macht.

Hinter dem Video gehts weiter.. ;o)

Hier gehts weiter..