Blarksel.com

Fotografie, Technik und'n bisschen Leben

Schlagwort: Katze (Seite 1 von 2)

Ostermontag - ein Portrait..

portrait, selbstportrait, schwarzweiss

Das olle Portrait, welches ich als Profilbild nutze, ist recht alt. Eine Weile denke ich nun schon darüber nach, es mal durch was aktuelleres zu ersetzen und habe gestern entschieden, den Ostermontag zur Eierkopp-Präsentation herzunehmen. ;o) Hier ist's also, klassisch in schwarzweiss.

Und nicht nur das Wetter ist blendend; der Apfelkern, der sich wunderbar macht, hat bereits die 6cm-Marke erreicht und streckt sich munter in Richtung des Sonnenscheins. Genau so sehr wie über ihn freue ich mich darüber, dass die Pflanzen auf dem Balkon schon so manche Besucher aus dem Insektenreich angelockt haben. Da war heute schon einiges los an den Blüten.

Ich machs jetzt wie klein Milly und lümmel noch ein bisschen in der Sonne. Auch euch sei ein schöner Abend gewünscht und das uns allen eine hoffentlich warme Frühlingswoche bevorsteht.

Man liest sich,
Kai

Milly - Schmusezeit mit Selbstmassage

Wenn die Sonne scheint und Milly sich auf dem Balkon lang macht, brauchts oft auch nicht lange, dass ich nachziehe. Bei tollstem Sonnenschein ließ sie sich die Wärme gefallen und bekam schließlich noch ein paar Streicheleinheiten von mir verpasst. Ihre 'Selbstmassage' fand dann auch noch statt. Hierbei drückt sie sich gegen die Hand oder Finger und massiert die Stellen, an denen sie es nötig hat.

Was man sehen kann, ist, dass das Kraulen und feste drücken am Kopf ihr richtig gut gefallen und damit auch die Motorik ihrer Hinterläufe aktiviert wird. Ich weiß nicht, was das genau ist, aber so lange es ihr gefällt, soll es so bleiben. ;o)

Ich wünsche ein schönes und hoffentlich auch weiterhin sonniges Wochenende,
Kai

Milly & Teddy Bearwolf lernen sich kennen

Katzendame Milly hatte heute so gar keine große Lust darauf, irgendeiner anderen Tätigigkeit außer dem Faulenzen auf dem Bett nachzugehen. Teddy Bearwolf nutzte die Chance und krabbelte herbei, um ihr dabei ein wenig Gesellschaft zu leisten. Und die beiden konnten sich so ein bisschen näher beschnuppern. Die beiden mögen sich und man kann sagen:

Wenn zwei sich finden, dann freut sich der Dritte. ;o)

Mit diesen Bildern wünsche ich einen schönen Sonntag
sowie einen guten Start in die neue Woche.

Katzendame Milly - ein neues Leben beginnt

Nachdem mein Rotschopf Filou im April unsere Welt verlassen hat, wollte ich mich im August wieder um ein Lebewesen kümmern. Dabei entschied ich mich bewusst dafür, ein älteres Tier aufzunehmen und ihm einen schönen Lebensabend zu ermöglichen. Die kleine, schwarz-weiß gesprenkelte Dame Milly, geboren im Jahre 2oo8, lebte schon ein Weilchen im Tierheim und wurde mir als Kanditatin für die Adoption vorgestellt.

Sie hockte geknirscht in der Ecke am Fuße eines Kratzbaums und schlief. Nach den Informationen der Tierheimmitarbeiterin mochte sie weder die Umgebung noch die anderen Katzen. Und ausgerechnet jene Tiere, die sie mal nett fand, wollten nichts von ihr wissen. Raus ins Freigehege zu gehen war auch nichts für sie; als Fundkatze schien sie außerdem Einiges hinter sich zu haben. Schiefer Gang, kaum ausgeprägte Muskeln, verformte Pfötchen. Vielleicht wurde sie lang in einem zu kleinen Käfig gehalten, aber das weiß nur sie allein.

Weiterlesen

Basteln für die Mietz: Schmusehöhle aus Karton

Wir haben Ende November und die Weihnachtszeit rückt näher. Für mich ergibt sich damit kein besonderer Grund für einen Kaufrausch, da ich nur meinem Katerchen verpflichtet bin.

Ohnehin habe ich mein rotschopfiges Fellknäuel schon mit einem frühzeitigen Geschenk erfreut: eine kleine Schmusehöhle samt 'Terrasse', bestehend aus Karton und Überresten selbstklebenden Dämmvlies' (aus dem Soundbereich), das ursprünglich im Auto eingesetzt wurde.

Da ich finde, dass mir das Ganze gut gelungen ist, packe ich hier mal eine kleine Bilderreihe rein, die den Ablauf schildert. Frei nach Jean Pütz: 'Isch han' dat hier schomma vorbereided!' ;o)

Neben Karton und dem Dämmstoff, der keinen großen Eigengeruch haben sollte, brauchts eigentlich nur noch eine Schere und Klebeband. Natürlich sollte man sich auch etwas Zeit nehmen; wer gekonnt mit den Fingerchen ist, wird in etwa einer oder anderthalb Stunde fertig sein. Kommt noch etwas Perfektionismus und/oder Liebe hinzu, vielleicht ein bisschen länger. ;o)

Hier also unser Ausgangsmaterial:

Weiterlesen

Pediküre.. // ..Pedicure

Warum denn nicht - wenn's doch schmeckt?! Mein Kater knabbert gern an seinen 'Nägeln'.
Why not - if it tastes good?! My tomcat loves to nibble on his 'nails'.

Filou | Die Versuchung, zu schlafen..

Mein kleiner Schmuse-Kater hat's die letzten Tage nicht leicht gehabt, einzuschlafen.. spielende / laute Kinder auf der Straße, bellende Hunde und ähnliche Geräusch-Kulissen ließen ihn immer wieder aufhorchen.

Einen angenehmen Abend gewünscht,
Blarksel / Kai

« Ältere Beiträge