Sigma 17-50mm f2.8 EX DC OS HSM - Photo & Video Test

Noch nicht so lange her, das ich mir eine neue, lichtstarke Linse aus dem Hause Sigma gönnte. Das 17-50mm f2.8 EX DC OS HSM deckt dabei genau den Brennweitenbereich für mich ab, den ich zum einen für Landschafts-Fotografie (17-24mm) wie auch Videodrehs (35-50mm) und auch Portraits benötige. Die Offenblende von f2.8 erlaubt dabei tolle Freistellungen und ein angenehmes Bokeh selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen. Das bedeutet natürlich auch bessere Endergebnisse, da man die ISO nicht schon frühzeitig hochdrehen muss, was sich in rauschärmeren Bildern/Videos bemerkbar macht.

Hinter dem Video gehts weiter.. ;o)

Hier gehts weiter..

Rein in den Juni..

.. und der fängt gut an.

Gestern, zum Abend hin, fast schon geneigt das Bett vor lauter Müdigkeit aufzusuchen, überkam mich plötzlich der Drang nach draußen zu gehen. Also kurzerhand die Kamera eingepackt, den müden Schweinehund an die Heizung gekettet und erstmal ziellos durch die Botanik gegurkt. Irgendwann kam ich dann an.

Feldwege und Trampelpfade en masse, Blumen, Krabbler, ein See in der Nähe und die Sonne, die sich noch einmal raustraute.. als hätte man auf mich gewartet. ;o) Hier zu den Bildern..

Der Juli 2o15

Beitragsbild Juli 2o15Da liegt er nun hinter mir, der Juli; und eine Vielzahl an Bildern vor mir.

Nachdem der Monat recht ruhig begann und die Lust auf Ausflüge eher gering war, ging es in den letzten Tagen ausgleichend dafür vermehrt ins Umland. Nach einem Einstand mit meinem Katerchen gehts über Vögel, Rehe und Schnecken erneut zurück zu Kätzchen, die den Monat abschließen.

Und was ich dazu gelernt habe: auch in Vorgärten kann man tolle Motive finden - einfach nur die Straße entlang flanieren.. ;o)
Hier gehts weiter..

Bilder des Juli..

IMG_0579 Und weiter gehts. Der aktuelle Monat war für meinen Geschmack zwar teils doch etwas zu heiß, dennoch hat das Wetter weiterhin zum stromern animiert. :o)

Und wie viele, fotogene Örtlichkeiten man direkt auf der Nase haben kann, ohne es zu wissen, überrascht doch sehr. Da fährt man kilometerweit um besondere Plätze zu finden, und braust an genau denen immer und immer wieder vorbei. Albern. ;o)

Aber nun zu den Bildern.. Klick mich!